Skip links

Der beste Weg, um das Mitarbeiterengagement im Unternehmen zu erhöhen.

Wellness am Arbeitsplatz ist ein Konzept, das von vielen zukunftsorientierten Unternehmen zunehmend umgesetzt wird und dessen Effekte mit großem Interesse beobachtet und untersucht werden. Denn eine gute Lebensqualität steht besonders im Beruf hoch im Kurs.

Corporate Wellness-Programme verdanken ihre wachsende Beliebtheit der Erkenntnis, dass die Gesundheit und Zufriedenheit der Mitarbeiter viele Vorteile bringt. Ein wesentlicher Bestandteil dessen ist die Bewegung.

Firmeneigenes Sportstudio

Corporate Wellness ist entscheidend für die Zukunft des Arbeitsplatzes

Im Durchschnitt verbringen wir ein Drittel des Lebens damit zu arbeiten. Ein weiteres Drittel brauchen wir für den Schlaf. Damit bleibt uns nicht mehr viel Zeit, um unsere anderen Verpflichtungen zu erfüllen. Es ist daher nicht verwunderlich, dass so viele Menschen kaum Zeit zum Trainieren zu finden.

Wenn zwei Drittel unseres Tages von Dingen eingenommen werden, zu denen wir verpflichtet sind, sei es körperlich oder aus finanziellen Gründen, ist es verständlich, dass wir die wenige freie Zeit, die wir haben, nicht auch noch vor Anstrengung schwitzend verbringen wollen. Wenn wir aus der Arbeit gehen, denken wir eher daran, welche Einkäufe erledigt werden müssen, was wir heute kochen sollen oder wie wir ein wenig Zeit mit der Familie verbringen können.

Wir sind uns generell der Vorteile von Bewegung bewusst. Sport hilft, das Risiko für Schlaganfälle und viele Arten von Krebs zu mindern, bekämpft Bluthochdruck, Stoffwechselsyndrome, Diabetes und psychische Erkrankungen wie Depressionen und Angstzustände. Es bietet auch praktischere, alltägliche Vorteile wie eine bessere Balance und Koordination. Aber nur, wenn wir uns regelmäßig bewegen.

Was können wir tun, um öfter Sport zu treiben?

Die naheliegende Antwort ist, uns in unserer Freizeit mehr zu bewegen. Allerdings ist es gar nicht so einfach, drei bis vier Trainings pro Woche, in den durchschnittlich nur 8 Stunden pro Tag unterzubringen, die uns zwischen Arbeit und ausreichend Schlaf übrig bleiben. Öfter als zweimal pro Woche zu trainieren bedeutet, dass die überwiegende Mehrheit der Menschen mindestens einmal an einem Arbeitstag trainieren muss. Die restlichen 8 Stunden schwinden dahin, wenn wir Notwendigkeiten wie Essen, soziale Kontakte, Zeit mit der Familie und Entspannung berücksichtigen, von den alltäglichen Aufgaben wie Putzen, Baden und Rasieren einmal ganz zu schweigen!

Eine weitere Möglichkeit ist die Integration von Bewegung in die anderen zwei Drittel unserer täglichen Aktivitäten. Sport im Schlaf klingt zwar toll, ist aber praktisch unmöglich, sonst würden wir wahrscheinlich alle wie Hulk aussehen. Im Gegensatz zu Schlaf ist Bewegung nicht unbedingt etwas, das täglich notwendig ist. Wir müssen aktiv Zeit finden, um sie in unseren Tagesablauf einzubauen. Viele Menschen finden Wege, etwas Sport in die Tätigkeit einzubinden, die den größten Teil des Tages ausmacht: die Arbeit.

Nuffield CitiBank Firmeneigenes Sportstudio
Pavigym Extreme S&S Bodenbeläge im firmeneigenen Fitnessstudio der Nuffield CitiBank

Ganz haben wir uns noch nicht an den Gedanken gewöhnt, dass mehr Bewegung uns als Angestellten zugutekommt. Mehr und mehr Unternehmen kommen zwar langsam auf diese Idee, aber wir sind noch weit von einer Unternehmenskultur entfernt, in der die Zeit, die die Mitarbeiter mit Sport verbringen, tatsächlich als Vorteil für die Unternehmen erachtet wird, der die Produktivität erheblich steigert. Glücklicherweise haben hier einige zukunftsorientierte Unternehmen eine Vorreiterrolle übernommen und es zeigt sich bereits ein Trend. Immer häufiger wird Mitarbeitern standardmäßig eine Trainingsmöglichkeit angeboten, sei es vor Ort oder als Mitglied eines firmeninternen Fitnessstudios.

Warum es Ihnen nicht egal sein sollte, ob Mitarbeiter Sport treiben?

Schließlich ist es die Aufgabe eines Managers, dafür zu sorgen, dass die Mitarbeiter gute Ergebnisse erzielen und nicht, sie in Form zu halten. Es ist verständlich, dass Unternehmen keine Fitnessstudios einrichten wollen – vor allem solche, die Mitarbeiter nur nutzen können, wenn sie eigentlich arbeiten sollten. Aber die besten Manager wissen, dass Zeit am Schreibtisch nicht unbedingt gleich Produktivität ist. Angesichts der unzähligen persönlichen wie beruflichen Vorteile von Bewegung, und der Tatsache, dass erfahrungsgemäß nicht jeder die Zeit oder die Motivation aufbringt, gut für sich selbst zu sorgen, liegt es oft an den Arbeitgebern, sicherzustellen, dass die Arbeitnehmer glücklich und gesund sind, um das Beste aus ihnen herauszuholen. Der beste Weg, dies zu erreichen, ist ein Corporate Wellness-Programm.

Ihre Mitarbeiter ziehen daraus „sofortigen Nutzen“ und das schon nach „einer einzigen Session mit mäßiger Bewegung“.

Mehrere Studien haben den positiven Zusammenhang zwischen firmeneigenen Fitnessstudios und Produktivität gezeigt.

Die Zeit, die durch Bewegung im Laufe des Tages verloren geht, wird durch verbesserte Produktivität, allgemeine Stimmung und kognitive Funktionen, besseres Zeitmanagement und die Fähigkeit, Termine einzuhalten, sowie durch ein, höheres Maß an Energie wieder hereingeholt.

Eine Trainingsroutine kann Ihnen den ganzen Tag über mehr Energie geben. Die meisten Ihrer Zellen enthalten Mitochondrien, die oft als das „Kraftwerk“ der Zelle bezeichnet werden. Mitochondrien produzieren die Stoffe, die Ihr Körper als Energie verwendet, bekannt als ATP. Körperliche Bewegung stimuliert die Entwicklung neuer Mitochondrien in Ihren Zellen, was bedeutet, dass Ihr Körper im Laufe der Zeit mehr ATP produzieren kann. Das schenkt Ihnen mehr Energie, um sich körperlich zu bewegen, aber es bedeutet auch mehr Energie für Ihr Gehirn, und eine gesteigerte geistige Leistungsfähigkeit.

Viele Unternehmen erkennen diese Vorteile, bereits. Einige bieten Fitnessstudios, Mit-dem-Fahrrad-zur-Arbeit-Initiativen, Clubs vor und nach der Arbeit, oder einfach die Flexibilität, eine Arbeitsstunde für Sport zu reservieren. Von der Umsetzung umfassender Corporate Wellness-Programme, insbesondere solcher mit Bewegung, sind wir jedoch noch weit entfernt.

Firmeneigenes Sportstudio
Pavigym PERFORMANCE eignet sich perfekt für Corporate Wellness

Fitnesskurse sind ideal für diese Art von Wellness-Programmen am Arbeitsplatz, da sie selten viel länger als eine Stunde dauern und es einem Arbeitsteam ermöglichen, sich in einem relativ kurzen Zeitraum intensiv zu bewegen. Eine einstündige Session vor einer halbstündigen Mittagspause stört den Arbeitstag nicht und schafft gleichzeitig einen ungeahnten Mehrwert für das Unternehmen.

„Am wichtigsten ist es, die Zeit zu planen. Schreiben Sie das Training in Ihren Kalender – und halten Sie sich diesen Termin dann strikt frei.“ Todd Webster, Chefredakteur der IDEA Health & Fitness Association.[1]

Der PRAMA-Kurs dauert nur 45 Minuten und bietet ein intensives Training für alle Teilnehmer, unabhängig von Alter und Fitnessniveau. Mit einer Reihe von unterschiedlichen Work-outs ist es das perfekte firmeninterne Fitnessstudio und sollte im Mittelpunkt eines jeden Corporate Wellness-Programms stehen.

Fitnesskurse und Trainingseinheiten bieten den Mitarbeitern die Möglichkeit, auch in einem ganz anderen Umfeld an einem Strang zu ziehen, während Gesundheits- und Wellnessziele die Wettbewerbsfähigkeit und gleichzeitig die Teamarbeit und Zusammenarbeit fördern.

Es ist der perfekte Weg, um alle Vorteile der regelmäßigen Bewegung, die wir erwähnt haben, zu nutzen, ohne dafür einen großen Zeitblock zu benötigen. Sport in der Mittagspause ist eine gute Möglichkeit, den Motivationseinbruch am Nachmittag zu überwinden, während Sport am Morgen die Mitarbeiter energiegeladen in den Tag starten lässt. Als Alternative stören Abendkurse am Ende des Tages den Zeitplan des Unternehmens nicht, während sie gleichzeitig einen einfachen Zugang zu den von den Mitarbeitern benötigten Fitnessstudios bieten. Und alles, was Sie tun müssen, um diese Vorteile zu genießen, ist push play.

PRAMA Corporate Wellness
PRAMA im Accor HQ

Corporate Wellness macht den Arbeitsplatz zu einem Ort, an dem sich die Mitarbeiter gerne aufhalten

Neben den unmittelbaren Vorteilen von regelmäßigem Sport hat sich gezeigt, dass Fehlzeiten langfristig spürbar reduziert werden. Bewegung verbessert auch den Schlaf, und sorgt für eine gut ausgeruhte Belegschaft. Außerdem macht es mehr Spaß, mit anderen zu trainieren. Ein Sportkurs ist zugleich eine gute Gelegenheit für Teambuilding und eine Chance, die Unternehmenskultur zu stärken. Die Möglichkeit, mit Kollegen ein wenig Sport zu treiben, lässt die Mitarbeiter entspannen, Spaß haben und einander besser kennenlernen.

Mit PRAMA macht Bewegung wieder Spaß. Der Fokus liegt auf einer positiven Erfahrung und einem gesunden Training als Alternative zur einschüchternden Umgebung und Wettbewerbskultur traditioneller Fitnessstudios.

Die durch die PRAMA Experience entwickelte Community ergänzt die Unternehmensanforderungen perfekt. Bei Pavigym setzen wir unsere Worte auch in Taten um. Viele unserer Kollegen nutzen unser eigenes PRAMA-Studio so oft wie möglich.

PRAMA macht jeden Arbeitsplatz angenehmer

Eine starke Gemeinschaft und ein besseres Arbeitsklima beugen nicht nur körperlichen Problemen vor, sondern sind auch ein unglaublich wichtiges Instrument, wenn es um Corporate Wellness geht. Eine Deloitte-Umfrage hat ergeben, dass 77 % der Mitarbeiter an ihrem jetzigen Arbeitsplatz ein Burnout erlebt haben, obwohl 87 % angaben, „Leidenschaft für ihren Job“ zu haben. Und Zahlen zeigen, dass etwa 7% der Menschen an schweren Depressionen leiden, und 1 von 5 Menschen mit einer psychischen Erkrankung lebt.

Firmeninternes Fitnessstudio Gazprom
Gazprom-Mitarbeiter genießen interaktive PRAMA-Einheiten

Wenn Sie also in einem Büro mit einem Team von zehn Personen arbeiten, besteht die Chance, dass zwei Ihrer Kollegen eine psychische Erkrankung haben – einer von ihnen ist statistisch gesehen möglicherweise sogar stark depressiv. Die Erweiterung von Wellness-Programmen ist eine empfohlene Strategie zur Bekämpfung psychischer Probleme, die Unternehmen und die Gesellschaft im Allgemeinen ständig betreffen.

„Wir sind nicht evolutionär angepasst an Papierkram und Computerarbeit. Das Ziel ist es, dass Geist und Körper optimal funktionieren, damit du weiterhin gute Arbeit leisten kannst.“ Gründer und CEO von Brooklyn Boulders, Lance Pinn[2]

Ein weiterer Vorteil von Wellnessprogrammen, der oft übersehen wird, ist die Reduktion der Mitarbeiterfluktuation – ebenso wie die Zugkraft eines Fitnessstudios. Das Angebot von Einrichtungen wie dem PRAMA-Studio motiviert die Mitarbeiter nachweislich, ihren Job zu behalten, und ist ein wichtiges Argument für potenzielle Neueinstellungen. Durch die Bereitstellung von Fitnessstudios vor Ort zeigen, Unternehmen ihren Mitarbeitern, dass sie sich um sie kümmern werden und es ihnen ein Anliegen ist, dass diese ihre Arbeit wirklich genießen.

Dies alles dient der weiteren Motivation der Mitarbeiter, denn die Mitarbeiter leisten mehr, wenn ihre Führungskräfte zeigen, dass der Fokus nicht nur auf dem Ergebnis liegt. Studien haben gezeigt, dass Arbeitnehmer dazu neigen, schlechtere Leistungen zu erbringen, wenn sie das Gefühl haben, dass für ihre Arbeitgeber nur die Ergebnisse wichtig sind. Das führt zu einer geringeren Produktivität und schlechten Arbeitsmoral. Ein gutes Wellnessprogramm ist der Schlüssel zu motivierteren Mitarbeitern, die wissen, dass sie als Menschen geschätzt werden.

„Vorgesetzte, die sich nur auf Gewinne konzentrieren, ohne sich um andere wichtige Faktoren wie das Wohlbefinden der Mitarbeiter, die Umwelt oder ethische Belange zu kümmern, erweisen sich als schädlich für die Mitarbeiter“, sagt Dr. Matthew Quade[3]

Nicht nur große Unternehmen mit Corporate Wellness-Programmen haben die Vorteile von Bewegung am Arbeitsplatz verstanden. Freie Angestellte und solche, die nicht direkt vor Ort arbeiten, sowie Freiberufler entscheiden sich für die Arbeit aus dem Fitnessstudios. Die sofortige Verbesserung der Stimmung und weitere gesundheitliche Vorteile, die sich durch regelmäßige Bewegung in nur wenigen Wochen einstellen, sind ein besonderer Anziehungspunkt für Arbeitnehmer, die die entsprechende Zeit und Flexibilität haben. Diese Bewegung in die Bürokultur zu integrieren und jedem Mitarbeiter zur Verfügung zu stellen, ist also der logische nächste Schritt.

Pavigym bietet Bodenbeläge für jedes Fitnessprojekt an, und wir sind immer gerne bereit, unseren Kunden bei der Auswahl der perfekten Bodenbelagslösung für ihr Firmenstudio zu helfen. Wenn Sie mehr über das PRAMA-Konzept erfahren, möchten, klicken Sie hier. Bei Fragen kontaktieren Sie uns einfach und wir helfen gerne weiter.

Wenn Sie sich eine verbesserte Wellness-Kultur am Arbeitsplatz wünschen, vergessen Sie nicht, diesen Artikel mit Ihren Kollegen und Freunden zu teilen. Schritt für Schritt können wir die gesamte Unternehmenskultur verbessern und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu einer Priorität für alle Firmen machen!

Return to top of page